„Galerie der schönen Dinge“  beim Sigmaringer Blütenzauber 2015

2015

Direktauftrag | Entwurf | Ausführung | Möbelgestaltung

Verantwortlicher Partner:
Matthias Schuster

Mit dem Sigmaringer Blütenzauber 2015 hat die Stadt Sigmaringen ein Gartenfestival der besonderen Art durchgeführt. In der Gesamtkonzeption des Stuttgarter Landschaftsarchitekten Christof Luz bildet die etwa 140 Meter lange Galerie in Holz-Stahl-Membrankonstruktion das Herz der temporären Veranstaltung.
Die Galerie besteht aus Holzrahmenträgern, die in einem Achsabstand von 1,20 Metern einen rund sieben Meter breiten Umgang überdachen. Die transluzente Textilmembran wird über Spanngurte vorgespannt, die gleichzeitig eine kontrollierte Entwässerung ermöglichen und eine plastisch- rhythmische Gesamterscheinung schaffen. In Kombination aus reduzierter Holz-Stahlkonstruktion und  leichter Hülle unterstützt das Bauwerk den sommerlichen Charakter des Blütenzaubers.
Die modular konzipierte Konstruktion wurde innerhalb von nur sechs Monaten entwickelt und realisiert. Nach acht Veranstaltungswochen wird die Galerie komplett abgebaut und für die Folgeveranstaltung  eingelagert.
 
Fotos: Lehen drei