Gutachten Zuffenhäuser Gärten in Stuttgart-Zuffenhausen

2016

Entwurf | 2. Preis

Verantwortlicher Partner:
Matthias Schuster

Der Zuffenhäuser Garten mit seiner geschlossenen Blockrandbebauung, der gebogenen und gegliederten Straßenfront bildet mit dem gegenüberliegenden Pendant ein starkes stadträumliches Ensemble mit historischer Bedeutung.
Der Entwurf für die Neubebauung nimmt die Idee der bisherigen geschlossenen Hofbebauung auf schafft eine zeitgemäße Interpretation mit aktuellen Standards und neuen Qualitäten.
Eine vierteilige Gebäudegruppe ordnet sich um den gemeinsamen Innenhof mit Gemeinschaftsbereich und Privatgärten.
Das sanierte Gebäude Heimstättenstraße 1 mit den geöffneten Arkaden und dem neu gestalteten Vorplatz verweist auf das historische Erbe und schafft Identität mit besonderer Atmosphäre.
Zur Straße liegen großzügige, begrünte Eingangsbereiche mit kleinen Plätzen und den erforderlichen Nebenanlagen. Das aufgelockerte Volumen der dreigeschossigen Häuser schafft eine dem Ort angemessene kleinteilige Maßstäblichkeit.
Im Norden fassen zwei Baukörper den Innenhof und bilden einen Schallrücken zur abgesenkten Bahntrasse. An der Wimpfener Straße vervollständigt ein dreigeschossiger Zweispänner das Ensemble.
Die Gebäuderücksprünge erzeugen im Innenhof eine abwechslungsreiche Raumfolge von privaten und gemeinschaftlich genutzten Bereichen. Im Innenhof, dessen Mitte nicht unterbaut ist, domminieren große Bäume.